*
museum-telefon-neu
blockHeaderEditIcon
öffnungszeiten-museum
blockHeaderEditIcon
 Öffnungszeiten: Mai - Ende Oktober, jeden 1. Sonntag von 11.00 - 16.00 Uhr
museum-highlights-bild-head
blockHeaderEditIcon
menu_museum
blockHeaderEditIcon
text-highlights-museum
blockHeaderEditIcon

highlights ...

 

Obwohl Karl Zimmermann behauptet: „Das ganze Museum ist ein Highlight“, finden Sie hier einen kurzen Überblick der Highlights: Eine NSU von 1903. Die erste mit werkseigenem Motor. Mehr zu den beiden Fahrzeugen finden Sie unter Ausstellungsstücke/ Motorradabteilung.

 

Die MAN Dampfmaschine aus dem Jahr 1912 mit 5 Meter großem Schwungrad ist zu Vorführzwecken noch in Betrieb. Mehr dazu unter Ausstellungsstücke/ Dampfmaschine.

 

 

In der „Uraltabteilung“ gibt’s unter anderem: ältestes Motorrad NSU von 1903, Wanderer 616 V2 Motor von 1923, Douglas mit 350 ccm mit längsliegendem Boxermotor Baujahr 1918. Laufrad von 1850, Hochrad von 1885 und verschiedene kuriose Fahrräder.

 

Mehr dazu in Ausstellungsstücke/ Verschiedenes

accordion-highlights
blockHeaderEditIcon

NSU

Baujahr: 1903, Hubraum: 331 ccm, Leistung: 2,5 PS bei 2.000 U/min, Vmax: 50 km/h

Das Neckarsulmer Einzylinder-Motorrad hatte anstatt des Zedel-Einbau-Motors nun einen original NSU Motor von 2,5 PS, nachdem man sich 1903 entschloß eine eigene Motorenfabrikation einzurichten.

Der Einzylinder hatte ein automatisches Einlaßventil und war im Gegensatz zum Zedel-Motor schon als integriertes Bauteil gebaut.






 

MAN Dampfmaschine

Baujahr: 1912, KW/ PS: 200 PS, Motor: liegend, Zylinder: 1












 

Norton Manx Rennmaschine

Baujahr: 1956, Hubraum: 350 ccm, Leistung: 39 PS

Käufliche Englische Rennmaschine mit Königswelle und Doppelnockenwellen-Steuerung. 1-Zylinder 4-Takt-Motor.









 

2er Bob DDR




Mit diesem 2er Bob gewannen Meinhard Nehmer und Bernhard Germershausen 1976 die Goldmedaille bei den Olypischen Winterspielen in Igls / Innsbruck









 

WELTREKORD mit NSU Lambretta - 360.000 Kilometer -

WELTREKORD mit NSU Lambretta - 360.000 Kilometer -

Karl-Heinz Porth geboren 1917, kaufmännischer Angestellter aus Frankfurt am Main kaufte sich am 08.12.1953 diesen NSU Lambretta Roller von Firma Kraftfahrzeuge Mueller in Frankfurt, und beschloss mit diesem Gefährt seine jährlichen Urlaubsreisen anzutreten. Herr Porth besaß nie einen Autoführer schein und war auch nie verheiratet, demzufolge konnte er sich voll seinen Reisen wittmen. Seine Sommerurlaube verbrachte er stets auf seiner Lambretta, und fuhr damit quer durch Europa.

Mit seiner bis ins Alter stets treuen Begleiterin (Lieschen = so nannte er seine NSU) fuhr er insgesamt 360.000 Kilometer!

So war er unter anderem in folgenden Ländern: Luxemburg - Österreich - Italien - Schweiz - Monaco - Dänemark - Schweden - Niederlande - Tschechoslovakai - Großbritannien - Belgien - Frankreich - Jugoslawien - Slowakai - Finnland -Nordirland - Andorra - Rumänien - Ungarn - Norwegen - Malta -Jersey - Griechenland - San Marino - Vatikan - Gibraltar - Portugal - Spanien - Deutsche Demokratische Republik

Begonnen hatte er seine Reisen 1954 und beendete diese mit dem Weltrekord 1988 bei einem Kilometerstand von 360.000 KM.

Für jedes Jahr fertigte er eine Plakette an und montierte sie auf dem Beinschild seines Rollers.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail